AufSchalke 2001

Besichtigung der Arena AufSchalke

Das modernste Fußballstadion Europas befindet sich seit August 2001 im Herzen des Ruhrgebiet. Was liegt näher, als sich dieses technische Wunderwerk einmal anzusehen. Gemeint ist natürlich die neue Heimspielstätte des FC Schalke 04, die „Arena AufSchalke“. Und in der Tat, eine Gruppe von 25 Mitgliedern und Freunden des Kultur- und Bürgervereins Hattingen-Niederbonsfeld e.V. fand die Bewunderung für dieses Bauwerk und seine Einrichtungen nicht übertrieben.

Nach einem Blick in das Schalke-Museum ging es am 14. März 2002 unter fachkundiger Führung über imposante Eingänge, verglaste Treppenhäuser und mit TV-Monitoren (500 Stück) ausgestatteten weiträumigen Erschließungsflure in die riesige, über 60.000 Zuschauer fassende und auf Multifunktionalität ausgelegte Arena. Wir bestaunten den 11.000 to schweren herausfahrbaren Rasen, das öffenbare Dach mit seinem Teflon beschichteten Glasgewebe und den weltweit ersten Video-Würfel in einem Fußballstadion. Nicht zuletzt der mitten über dem Spielfeld am Hallendach aufgehängte Video-Würfel mit seinen 4 Großbildschirmen von jeweils 35 qm Größe ließ uns an daran zweifeln, die Proportionen des Bauwerkes richtig einzuschätzen.

Kapelle, Umkleideräume, Empfangsbereich für VIP`s, Business-Seats und Logen waren die nächsten Stationen auf dem hoch interessanten Rundgang. Gerne hätten wir noch die eigene Währung des FC Schalke 04, die Knappenkarte, kennen gelernt. Hierzu bot sich bei geschlossenen Kassen und leeren Verkaufsständen allerdings keine Gelegenheit.

Wir waren uns einig, das ganze muß man auch einmal bei ausverkauftem Hause (und einem Heimsieg des FC Schalke 04!) erlebt haben.

Weitere Infos zum Thema finden Sie unter www.arena-auf-schalke.de

Beitrag von U.Born